Mittwoch, 15. Januar 2014

Auf die Schnelle...

... haben wir Pfannkuchen gemacht.

Vor ein paar Tagen noch hatte ich überlegt, in welchen Mengen genau man die Zutaten benötigt, ich war mir nicht mehr sicher, und nachdem ich dann heute Morgen über das Rezept bei Neko gestolpert war, beherrschte mich der Jieper auf Pfannkuchen.

Da Johanna und ich wirklich keine 10 bis 15 Pfannkuchen aufbekommen, habe ich die Mengen entsprechend angepasst.

200g Mehl
400ml Milch
5 Eier
50g Zucker
1 Prise Salz

Alles schön zusammengerührt, und nach und nach ab in die geölte Pfanne damit.
Um der Madame wenigstens irgendwie etwas Vitaminartiges unterzujubeln (sie ist diesbezüglich ja noch seeeeehr verhalten), habe ich einen geraspelten Apfel im Teig versteckt.

Aus der genannten Menge habe ich vier große Pfannkuchen bekommen, wobei der letzte sehr dick war (ich habe alles in die Pfanne gekippt, was noch da war). 
Fürs nächste Mal werde ich die Menge nur für Johanna und mich also noch etwas reduzieren.

Die Schokosauce habe ich von Neko übernommen: 100ml Wasser, 100g Zucker und 100g Kakaopulver im Topf erhitzt und eindicken lassen. Hat super geklappt und schmeckt klasse. Schokosauce eben. (Damit wäre der gesunde Apfel auch wieder relativiert.)




Superlecker, und echt schnell gemacht. 
Vor allem hat man die Zutaten eigentlich immer im Haus.

Johanna hat die Pfannkuchen übrigens auf ihre ganz eigene Weise bearbeitet. 
Mit Ausstechförmchen.





Gegessen hat sie nur die "Kekse" (wie sie sagte), irgendwie kam sie bei zwei übrig gebliebenen Pfannkuchengerippen aber dennoch auf einen ganzen gegessenen Pfannkuchen. Ohne Schokosauce, dafür aber mit Apfel. Perfekt.

Somit haben wir übrigens Tag 12 ohne Brei hinter uns gebracht.
Johanna fragt zwar ab und zu noch, ob wir denn endlich wieder Brei gekauft haben (auf wundersame Weise ist der seit knapp zwei Wochen überall ausverkauft... kaum zu glauben), sie akzeptiert aber auch sofort, dass dem nicht so ist.

Wir scheinen tatsächlich breifrei zu sein.
Unglaublich!

Kommentare:

  1. Schön wenn es euch geschmeckt hat und die Soße angekommen ist. Ich freu mich jedenfalls und danke für deine Erwähnung. Leider musste ich feststellen das die Soße kalt wieder etwas kristalisiert aber dann lässt sie sich im Wasserbad ja ganz schnell wieder erwärmen und verflüssigen!

    AntwortenLöschen
  2. na hoffentlich benutzt sie nun auch endlich das WC...ich hoffe mir bleibt so viel Leid mit nem Kind erspart!

    AntwortenLöschen