Montag, 16. Dezember 2013

Leckeres Abschiedsgeschenk - Cookies im Glas

Wieder ist etwas zu Ende, ganz neue Freiheiten tun sich auf.
Johanna ist nämlich nun offiziell therapiefrei.
Keine Ergotherapie mehr, keine Logopädie mehr.

Schön, dass diese Termine (und damit der Zeitdruck - vor allem jetzt mit dem Muppes) weg sind, traurig ist es aber auch irgendwie. 
In eineinhalb bzw. zweieinhalb Jahren gewöhnt man sich ja doch aneinander.

Natürlich geht man nicht einfach so.
Die beiden Therapeutinnen haben uns ein ziemlich langes Stück unseres Weges begleitet, vieles ermöglicht, uns immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden, und nicht zuletzt hängt auch Johanna an den Beiden.

Selbstgebaute Backmischungen im Glas sind ganz weit vorne, und auf den Zug bin ich natürlich mit aufgesprungen.
Was würde sich besser eignen zum Dank an die Mädels, die Johanna das Essen "gelehrt" haben als etwas zu Essen?




Hier haben wir Schoko-Nuss-Cookies im Glas. Jedenfalls den größten Teil der Zutaten dafür.
In den großen Gläsern vom Möbelschweden, um genau zu sein. Ein Liter jeweils.

Für ein Glas braucht man:
300g Mehl
100g gemahlene Haselnusskerne
4 gehäufte Esslöffel Kakao
230g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
100g gehackte Mandeln
50g Mandelblättchen

In genau dieser Reihenfolge schichtet man alles ins Glas und drückt die einzelnen Schichten zwischendurch immer wieder gut fest, damit auch wirklich alles Platz findet.

Dekoration ganz nach Geschmack, und auf Zettelchen, Anhänger, Aufkleber oder was auch immer bringt man noch die Hinweise ans Glas.

Hinzuzufügen sind noch:
200g weiche Butter
2 mittelgroße Eier
3-4 Esslöffel Sahne

Zubereitung:
Butter schmelzen.
Ei und Sahne gut verquirlen.
Abgekühlte Butter unterrühren.
Backmischung hinzufügen und alles gut verrühren.
Teig ca. 1 Stunde kühlen.
Ca. 30 Cookies mit jeweils etwa 5cm Durchmesser formen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175°C / Umluft 150°C) 20 bis 25 Minuten backen.




Dem Anlass entsprechend füge ich noch ein aussagekräftiges, passendes Bild der Madame und ein paar persönliche Worte des Dankes hinzu.
Und dann bin ich mal gespannt, was die beiden Ladies dazu sagen werden.
Ich muss ja gestehen, am liebsten würde ich eines der beiden Gläser gleich wieder öffnen und selber backen.



Kommentare:

  1. Was für ein tolles Geschenk! Und das Foto dran ist ja das allerbeste - die Damen werden sich sehr freuen!

    Liebe Grüße
    Nele E.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das sieht echt lecker aus! Mhhh nette Geschenkidee.

    AntwortenLöschen