Mittwoch, 20. November 2013

Ein Monat...

... ist Jonas nun schon bei uns.

Gestern vor vier Wochen kam er zur Welt.

Inzwischen haben wir uns alle miteinander eingelebt.
Auch Jonas selber ist nun im Hier und Jetzt angekommen.

Nach einem Monat haben wir endlich durchschaut, wie wir unseren Jungen satt und zufrieden bekommen.




Die Fläschchen und Sauger von NUK sind die Lösung. 
(Hoffentlich bestätigt sich das Freitag bei der U3 auf der Waage.)

Der Papa hat ihm den Spitznamen "Muppes" verpasst.
Johanna wurde parallel zu "Stuppes".

So bringen nun Muppes und Stuppes ordentlich Leben in die Bude.

Muppes schläft nachts fein in seinem Bettchen, inzwischen entschwindet er sogar meistens recht zügig ins Land der Träume und verweilt dort an die sechs Stunden, bevor er uns (in der Regel) genau einmal rauskräht zur Fütterung.

Er hat einen sehr wachen Blick, verfolgt alles sehr aufmerksam, und seine Wachphasen tagsüber werden tatsächlich schon etwas ausgedehnter. Trotzdem verbringt er viele Stunden schlafend.

Der Muppes schreit kaum, moppert wirklich nur rum, wenn er Hunger hat oder ein Furz/Bäuerchen quer sitzt, und letzteres kommt zum Glück nur sehr selten vor.

Seit kurzem belohnt er unser an ihn gerichtetes Gebrabbel häufig mit einem wunderbaren Lachen.




Leider schlagen die Hormone in Form der Neugeborenenakne gnadenlos zu, aber glücklicherweise wird diese in einigen Tagen/Wochen von ganz alleine wieder verschwinden. 
Hoffentlich.

Nun schauen wir mal, was der zweite Monat uns so bringt.

1 Kommentar:

  1. Wo hat denn der seine Zähne hingelegt und vergessen ;O)))))
    LG

    AntwortenLöschen