Donnerstag, 15. August 2013

[30+1] Da sind ja ganz viele Haare!

Gestern gabs wieder nen Doppler bei der Pränatalmedizinerin.
Immer noch keinerlei Anzeichen, dass ich die Ringelröteln an Jonas weitergegeben habe, was mich natürlich sehr beruhigt und erleichtert.

Er entwickelt sich ganz hervorragend, ist - wie immer - sehr groß, eigentlich seiner Zeit voraus, was mich aber in Anbetracht der Tatsache, dass der voraussichtliche Entbindungstermin zu Beginn der Schwangerschaft vom 15.10. auf den 23.10. korrigiert worden war nicht sonderlich überrascht. Daher versteife ich mich auch nicht auf den 23.10.
Hätte ich sowieso nicht, die Kinder kommen, wann sie es für richtig halten, aber nun noch weniger.

1995g wog der große kleine Mann gestern, rund 44cm misst er. 
Und er lag schön mit dem Kopf unten! Wäre doch prima, wenn das nun die restlichen zwei Monate (plusminus) so bleiben würde.
(Nur noch zwei Monate! Die Zeit rast!)

Wieder mal haben wir versucht, ein schönes (3D-)Bild von Jonas zu bekommen, aber wie immer war er nicht in Fotografierlaune und hatte die Hände vor dem Gesicht. Auf mehr oder weniger sachtes Wackeln am Bauch reagierte er mit schlichtem, aber effektivem Wegdrehen.
Ein schöner Rücken (bzw. Hinterkopf) kann ja auch entzücken.

Dafür haben wir ganz viele Haare gesehen!
Sogar ich! 
Unglaublich, dass man auf dem Ultraschall Haare sehen kann, aber die Ärztin machte mich darauf aufmerksam, und sie wird es wohl wissen. Lauter kleine, dünne Striche, die vom Hinterkopf wegstanden, als hätte Jonas in eine innerbauchliche Steckdose gefasst. Ich bin gespannt, was davon übrig ist, wenn er rausgeflutscht kommt.

Somit wäre zumindest in meinem Fall die Binsenweisheit "viel Sodbrennen = viele Haare" bestätigt.

Ich bin gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen