Samstag, 13. Juli 2013

Natur zum Anfassen

Auf dem Außengelände des Kindergartens steht ein Häuschen, das bisher mehr oder weniger als Gerümpelkammer genutzt worden ist.

Nun wurde es liebevoll zum "Naturhaus" umgestaltet, und gestern fand nachmittags die feierliche Eröffnung statt.




Im Häuschen wird es Natur zum Anfassen geben für die Kinder. 
Es gibt großzügig bebilderte Anleitungen, wie zum Beispiel Kartoffeln im Eimer angepflanzt werden, es stehen Instrumente zur Verfügung (kleine Minilupen-Gläser unter anderem), mit denen Insekten und sonstiges Kleingetier ganz genau angeschaut werden können, und in den nächsten Tagen werden die Kinder einen Regenwurm-Schaukasten basteln. 

Abgesehen davon wird das Naturhaus in der kommenden Zeit durch neue Ideen der Kinder und Erzieher weiterwachsen und mit Inhalt gefüllt werden.

Außen wurde dem Häuschen ein zauberhafter Garten mit unterschiedlichsten Pflanzen und Kräutern verpasst, und es gibt eine niedliche Sitzgelegenheit.




Rund um die Eröffnung gab es natürlich viel zu entdecken und erfahren.




Natur aus nächster Nähe in ihrer ganzen Pracht.
Mit Mörser und Stößel konnten sich die Kleinen ihre eigenen aromatisierten Salze und ähnliches herstellen, an einem anderen Tisch wurde der Geruchssinn getestet, indem man die Nase in unterschiedlich gefüllte Säckchen halten musste und anschließend die passenden Bilder zuzuordnen hatte, und auch kulinarisch wurde so manche Leckerei geboten.

Mit Kräutern gefüllte Blätterteigschnecken, selbstgebackenes Brot mit Frischkäse und Kräutern, Tomate-Mozarella-Spieße, aromatisiertes Wasser und und und.

Auch die Madame griff wie immer beherzt zu, da können wir uns wirklich nicht beklagen. 
Sie probiert alles, wenn sie es auch nicht abbeißt, geschweige denn runterschluckt.




Insgesamt eine gelungene Eröffnung dieses Stückchens "Natur zum Anfassen", aber irgendwann war die Luft raus und man ließ sich einfach nur noch hängen.




Ich glaube, demnächst werde ich die Blätterteigschnecken mal selber herstellen, und wenn sie was werden, dann zeige ich sie euch vielleicht sogar.

1 Kommentar:

  1. wow! das ist ja eine tolle Idee!
    Bei dem Bild mit dem Spieschen musste ich lachen. Das ist ein Blick!
    So schaut der Niklas immer, wenn er was im Mund hat, aber so garnicht schlucken will :)
    liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen