Sonntag, 26. Mai 2013

Persil Duo-Caps im Test

In einem Haushalt mit handwerkendem Ehemann und alles selber machen wollendem Kleinkind fällt eine Menge Schmutzwäsche an. 
Eine schier unvorstellbare Menge Schmutzwäsche.
Unverschämt viel Schmutzwäsche für meine Begriffe. 
Aber mich fragt ja keiner.
Fragen kommen erst dann, wenn sich das Verhältnis zwischen verschmutzter und sauberer Wäsche stark zur schlechteren der beiden Möglichkeiten neigt.

Sehr passend daher, dass uns ein großes Persil-Paket erreichte.




Die neuen Duo-Caps Universal wollten getestet werden.
Eine in zwei Kammern unterteilte Folie, die sich bei Kontakt mit Wasser zügig vollständig auflöst. 
Die Handhabung gestaltet sich daher sehr einfach. Zunächst das Duo-Cap in die Waschtrommel, darauf die schmutzige Wäsche, fertig.
Kein Dosieren notwendig, man muss nur im Kopf haben, dass ein Cap dosiert ist für 4,5kg Wäsche.




Rechts (blau) haben wir den kraftvollen Aktiv-Flecklöser, links (grün) das hochkonzentrierte Flüssigwaschmittel mit Persil Leuchtkraft-Formel.

Einige Wochen sind bereits ins Land gestrichen, seit uns das Paket erreichte, somit sind inzwischen viele Maschinen Wäsche gewaschen worden.
Das Waschergebnis ist wie erwartet sehr gut, Flecken verschwinden rückstandslos, und so manches bereits ergraute Teil wurde tatsächlich wieder etwas weißer. 
Nicht strahlend weiß, wie die Werbung uns glauben machen möchte, aber eine Verbesserung ist durchaus sichtbar.

Die Handhabung spricht natürlich für sich. 
Geeignet für Temperaturen von 20° - 95° C löst sich das Cap wirklich komplett auf. Die Waschmittelschublade bleibt sauber, allerdings musste ich so manches Mal die Wäsche wieder aus der Trommel holen, da ich schlicht vergessen hatte, als erstes das Cap hineinzulegen. 
Ich wasche seit Jahren mit (Marken-)Waschmittel in Pulverform, dazu die Schwangerschaftsdemenz, die mich inzwischen vollends ereilt hat, da kann man schon mal was vergessen, vor allem, wenn es von jahrelanger Routine abweicht.

Wie dem auch sei: Eigentlich spricht alles für dieses Waschmittel, aber - und nun kommt das für mich ganz große "Aber" - ich bin nicht bereit, deutlich über 6 Euro für 15 Waschladungen auf den Tisch zu legen.
Mein bisher genutztes Ariel-Pulver wäscht nicht schlechter, und die vereinfachte Handhabung ist es mir nicht wert.

Daher: Ganz klares Plus für das Waschmittel an sich, ganz klares Minus für den Preis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen