Mittwoch, 3. April 2013

Gesunder Muntermacher

In der letzten brandnooz Box befand sich unter anderem eine Packung Haferflocken von Kölln, aber mit Krokant.




85% Hafer-Vollkornflocken mit 12% Haselnusskrokant und Ahornsirup.

Eigentlich bin ich kein Freund von Haferflocken, so gar nicht. 
Sie sind mir zu staubig, zu trocken, zu matschig in Verbindung mit Joghurt oder Milch, einfach nicht mein Ding.
Dinkelflocken hingegen ja. Vor allem das große Blatt. Schön knackig, nussig.
Ich brauche was zum Beißen.
Brei sehe ich genug bei meiner Tochter, und mir selber blüht er aller Wahrscheinlichkeit nach irgendwann im Alter.

Aber: Krokant, das ist natürlich etwas ganz anderes. Klingt schon knackig und bringt außerdem eine ganz eigene, leichte Süße mit. 
Und überhaupt: Die musste ich probieren!

So habe ich mir heute zum Frühstück zwei Birnen kleingeschnibbelt (seit ich schwanger bin habe ich den totalen Birnenjieper... besser als Chips und Co., hm?)...




... ein paar Löffel Vanillejoghurt hinzugegeben...




... und die krokantigen Haferflocken on top.




Alles gut vermatschen und dann genießen.




Traumhaft!
Nachsüßen braucht man gar nichts, die Flocken bringen dank Krokant und Ahornsirup ausreichend eigene Süße mit, vor allem in Verbindung mit den Birnen.

Wie erwartet sind sie schön bißfest, da staubt oder matscht überhaupt nichts.
Mit einem Affenzahn sind die Haferflocken auf Anhieb an meinen bisher geliebten Dinkelflocken vorbeigezogen und haben sie weit hinter sich gelassen.

Diese Flocken werde ich definitiv nachkaufen!

1 Kommentar:

  1. Oh das sieht so lecker aus. Danke für den Tipp!!
    Grüße, Iris

    AntwortenLöschen