Samstag, 30. März 2013

Neues von der Johanna-Front!

Was soll ich sagen?
Ich komme direkt zur Sache: 

Es zeichnen sich fulminante Fortschritte in Sachen "Esserei" ab!

Und ich platze beinahe vor Stolz und Freude.

Seit drei Tagen nun isst die Madame winzige Fitzelchen. So richtig. 
Es begann mit einem Wiener Würstchen, von dem sie sich Donnerstag ein mikroskopisch kleines Stückchen abriss (wir reden hier wirklich von Millimetern), in den Mund steckte und nach einigem sichtbaren Überlegen herunterschluckte. Anschließend präsentierte sie grinsend ihren leeren Mund.
Ein Novum!

Johanna lutscht ja nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit an allen erdenklichen Lebensmitteln herum, versteckt kleine Teile auch im Mund, holt sie jedoch stets wieder heraus, aber Stückchen - und seien sie noch so winzig - hat sie bis dato nicht runterschlucken können. 

Endlich nun kann sie diesen Schritt gehen! Und wird von Mal zu Mal mutiger.
Ich kann es kaum fassen.

Donnerstag war es wie gesagt das Wiener Würstchen, ein winziger Millimeter, aber es war das erste Mal, dass Johanna bewusst und gewollt etwas Festes heruntergeschluckt hat.
Freitag dann war es gekochter Schinken. Nicht nur einmal, sondern sie hat sich gleich mehrmals hintereinander getraut, Mini-Stückchen herunterzuschlucken.
Und heute nun hat sie sich ein ums andere Mal kleine Krümelchen eines Brötchens abgerissen und gegessen.

Ich weiß gar nicht, wer sich mehr freut. 
Die Mama oder die Madame selber. 
Denn auch sie platzt schier vor Stolz. 

Natürlich sind wir immer noch extrem weit entfernt von "normaler Nahrungsaufnahme", aber nun hat Johanna einen ganz, ganz großen, vielleicht den wichtigsten Schritt in die richtige Richtung gemacht.
Und das allerwichtigste ist, dass sie immer wieder die Erfahrung macht, dass das alles ja gar nicht so schlimm ist und ihr überhaupt nichts passiert. Sagen auch unsere Logopädin und die Ergotherapeutin. 

Wir sind tatsächlich auf dem richtigen Weg. 
Und unsere Therapeuten scheinen einen tollen Job zu machen.
Ich könnte glatt heulen vor Freude...

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Fortschritt. Als ich deine Überschrift las, dachte ich zuerst an dein "Innenleben" :O) aber so ists auch fein.

    LG und schöne Ostern wünsche ich euch
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. klingt super!!!
    weiter so und frohe ostern :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wie toll, wie toll, wie toll!
    Einfach nur Juchhuuuuuuu!
    *mitfreu*
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  4. ich bin zwar etwas spät dran, aber wir waren Ostern nicht da....

    Ich freue mich riesig für euch!!!!! Das klingt ganz wunderbar.... und zeigt auch, dass es richtig war, München abzusagen!!!

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön :)
    Ich freue mich für euch ganz doll mit!

    AntwortenLöschen