Samstag, 9. März 2013

[8+1]... und das sicher!

Nachdem ich noch einmal in mich gegangen bin, konnte ich ziemlich sicher bestimmen, dass unser Bauchbewohner am 25.1. entstanden sein muss (Frau merkt sich sowas ja doch irgendwie), was zum einen bedeuten würde, dass ich einen verlängerten Zyklus von 31 Tagen gehabt habe, und zum anderen passt dieses Datum haargenau zum ersten Ultraschallbild.
Somit wird am Dienstag beim Arzttermin aller Wahrscheinlichkeit nach der voraussichtliche Entbindungstermin korrigiert auf den 18.10.2013, und alle bisherigen Unstimmigkeiten fügen sich zu einem harmonischen, stimmigen Bild zusammen.

Weder harmonisch noch stimmig hingegen ist nach wie vor mein Zustand.
Ich weiß, ich muss da durch, es gehört (oft) dazu, und am Ende der 10 Monate wird man fürstlich belohnt für die Strapazen, aber muss mir ganz ehrlich rund um die Uhr kotzübel sein?!
Wenigstens mal Päuschen zwischendurch wären doch ok.
Aber nö, mir ist ungelogen 24 Stunden am Tag schlecht.

Nachts hat es sich richtig zugespitzt. Werde ich wach, weil ich auf Toilette muss (und das kommt inzwischen drei- bis viermal pro Nacht vor - was habe ich es vermisst!), dann hänge ich auch mit dem Kopf über der Schüssel.
Tagsüber ist mir einfach nur schlecht. Ohne Würgegefühl. Aber irgendwie auch nicht besser.
Vomex hilft nur bedingt, ich muss da tatsächlich so durch, und ich hoffe, es ist vorbei, wenn wir die 12te Woche hinter uns gelassen haben.
Sind ja nur noch vier Wochen. Ein Klacks.

Immer mal wieder zwischendurch habe ich Tage quasi ohne Kreislauf. Der gönnt sich eine Pause und lässt mich im wahrsten Sinne des Wortes hängen. Auch sehr ungewohnt, und ich habe noch kein wirksames Hilfsmittel gefunden, wie ich mich dann wieder auf Höhe bringen kann.
Dienstag mal mit dem Doc drüber sprechen.

Grundsätzlich ist es natürlich nach wie vor ein wunderschönes, aufregendes Erlebnis, diesen kleinen Bauchbewohner da in sich wachsen zu wissen, aber die Wehwehchen verleiden es einem manchmal ganz schön.
Auch auf die Gefahr hin, hier wie ein Jammerlappen zu erscheinen (und ich bin eigentlich weiß Gott nicht wehleidig), aber es nervt mich ziemlich.

Doch wie schon so treffend bemerkt wurde: Muss ich halt durch. Wir haben es ja so gewollt.

1 Kommentar:

  1. Oweia, das hört sich net lustig an :O(
    Sach mal ist eigentlich schon das Wärmfläschchen eingetrudelt ?

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen