Mittwoch, 20. Februar 2013

Maggi Würzbouillon im Test

Für die Konsumgöttinnen dürfen wir den Würzbouillon von Maggi testen. 
Zwei Sorten haben wir bekommen: Gemüse und Asia.

Heute habe ich ein bißchen was in die Pfanne geschmissen und den Würzbouillon Gemüse hinzugegeben.




Konkret sah das Ganze so aus:

eine Packung Maultaschen (diese Fertigen aus der Kühlung)
rote und grüne Paprika (in Streifen geschnitten)
Lauch (in Ringe geschnitten)
Champignons (in Scheiben geschnitten)
Maggi Würzbouillon Gemüse
Salz, Pfeffer und Curry




Die Maultaschen habe ich in Streifen geschnitten und in etwas Öl angebraten, anschließend das ganze kleingeschnittene Gemüse hinzu (Menge frei Schnauze), alles schön anbraten, auf diese Menge dann zwei Töpfchen von dem Würzbouillon, mit Salz und Pfeffer abschmecken, abgerundet wird das Ganze dann mit etwas Curry (Menge nach Geschmack).

Sehr einfach, extrem lecker.
Ich bin schwer begeistert.

Auch der Würzbouillon gefällt mir sehr gut. 
Der Geschmack des Gemüses wird unterstrichen, hervorgehoben, ohne von diesem typischen "Brühegeschmack" überdeckt zu werden.

Als nächstes werde ich etwas Asiatisches ausprobieren.
Dazu demnächst mehr hier.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen