Mittwoch, 27. Februar 2013

Endlich!

Darf ich vorstellen:




Unser Bauchbewohner.

Nur ein kleines Krümelchen, noch so winzig, aber das Herzchen schlägt schon kräftig im Takt.
Als ich den ersten Blick erhaschen durfte, hatte ich schlagartig einen dicken Kloß im Hals.
Was für ein Wunder!
Da wächst ein kleines Baby in mir heran.

Zum zweiten Mal, aber trotzdem so neu, so aufregend, so faszinierend und wunderbar.

Gar nicht aufregend, faszinierend und wunderbar allerdings ist die Tatsache, dass seit der Schwangerschaft mit Johanna scheinbar einiges verändert worden ist.

"Der Ultraschall zur Schwangerschaftsfeststellung kostet aber leider 21 Euro. Das übernehmen die Kassen nicht mehr."

Äh, wat?
Was machen Menschen, für die 21 Euro viel Geld sind? 
Schwangerschaft unfestgestellt laufen lassen?
Merkwürdig.

15 Euro für die Toxoplasmosegeschichte, abgesehen davon kommt auch noch die Rechnung vom Labor direkt zu mir nach Hause, Bescheinigung für den Arbeitgeber kostet natürlich auch Geld, und die Medikamente gegen die alles überdauernde Übelkeit und eine Infektion, die ich mir zugezogen habe (geht das schon wieder los?!) muss man natürlich auch selber finanzieren.
Jede Menge Knete weg, und der Nachwuchs ist gerade mal knapp 7 Bauchwochen alt... oder so.

Positiv hingegen ist der Arzt. Nicht nur der, sondern auch die gesamte Praxis. 
Ich bin schwer begeistert. 
Eine Schwangerschaft ist ja im Grunde nicht unbedingt der beste Zeitpunkt, einen unbekannten Arzt aufzusuchen, auf der anderen Seite nahm dieser die Sache sehr locker: 
"Was für ein schöner Grund, um sich kennenzulernen."
So kann man es auch sehen.

In der Schwangerschaft mit Johanna sind ein paar Dinge nicht ganz rund gelaufen, weshalb ich nicht mehr zu meiner damaligen Frauenärztin gehen mag, bisher hatte ich es aber versäumt, mir einen neuen Arzt zu suchen.
Nun musste ich, und ich habe meine Wahl nicht bereut.
Dort fühle ich mich wohl.

Auch die Sache mit meinen überflüssigen Pfunden (um nicht zu sagen: Kilos) nahm er sehr gelassen. "Machen Sie sich mal nicht so viele Sorgen. Das machen wir schon. Und mal ganz im Vertrauen: Sie sind auch nicht die einzige kräftige Frau, die ein Baby zur Welt bringt." 
Mit einem Augenzwinkern. Sehr sympathisch.

In zwei Wochen sehen wir uns schon wieder, da aufgrund meines nicht ganz regelmäßigen Zyklus (28 bis 31 Tage) nicht definitiv zu sagen war, wie weit wir nun eigentlich sind. 
Rechnerisch 7+1, laut Ultraschall 6+2.
Beim nächsten Termin sehen wir dann vermutlich eine sicherere Tendenz.

Das Wichtigste: Es sieht alles gut aus, es ist alles bestens, und das Herz schlägt kräftig und gleichmäßig. 
Ich habs gesehen!

Kommentare:

  1. Ich freu mich dass du es nu schwarz auf weiß hast und dass das Herzerl bumbberlt ;O)

    Alles Liebe
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. schön schön schön, ein gummibärchen :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie Aufregend. Noch mal Herzlichen Glückwunsch.

    LG Nana

    AntwortenLöschen
  4. Ich freu mich sehr für und mit euch! Alles Liebe für die kommende Zeit!

    AntwortenLöschen
  5. Hach, wie wunderschön! Ich freue mich. Solltest du besonders viele Aufrufzahlen haben... ich war das! Ich hab deine Seite seit Montag locker 10 mal am Tag aufgerufen weil ich endlich alles wissen wollte.
    Und so bescheuert das klingen mag, ich hab mir schon Sorgen gemacht, dass was nicht rund gelaufen wäre bei deinem Termin.
    Ich wünsch euch alles Gute!

    AntwortenLöschen
  6. Schön schön schön....
    Einfach nur so schöööön!
    Ich freu mich so.
    Was für ein zauberhaftes Wunder.
    Alles Gute weiterhin ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  7. Oha, dann können wir uns ja demnächst austauschen ;-))
    Wenn ich mehr weiß, "oute" ich mich auch...

    AntwortenLöschen