Freitag, 8. Februar 2013

Aufwärts?

Ein weiterer Tag ist vorbei, und wir haben uns ab nachmittags gar nicht so schlecht geschlagen, glaube ich.
Ich weiß nicht, ob Johanna von sich aus den Dreh bekommt oder ob der morgendliche Arztbesuch mit Fingerpieks den entsprechenden Anstoß in die richtige Richtung gebracht hat, aber ein klein wenig gegessen hat sie heute dann doch noch.

Wir haben über den Mittag/Nachmittag/Abend verteilt grandiose zwei Esslöffel Vanillejoghurt geschafft, eine halbe Müslischale Brei und einige Löffel Gemüsebrühe.

Alles nicht die Welt, aber deutlich mehr als die letzten Tage, und - und das ist die tatsächliche Verbesserung - es wurde ohne Weinen gegessen. Stattdessen sehr bereitwillig, und ich musste sie nicht überreden.

So war Madame den Nachmittag über auch deutlich fitter als die letzten Tage, hat weniger rumgehangen oder gar geschlafen, hat wieder mehr erzählt, sich bewegt und gespielt.

Gesund ist sie noch nicht, und über den Berg sind wir auch noch nicht, aber wenn es in diese Richtung weitergeht, dann bin ich ganz guter Dinge, dass wir haarscharf am Krankenhaus vorbeischliddern.

Schauen wir mal, wie das Wochenende wird.

Kommentare:

  1. Tschakaaaa!
    Ich drück weiter die Daumen und wünsche Gute Besserung

    AntwortenLöschen
  2. Hy,

    na das klingt doch echt super. Scheint als würde sie in ein paar Tagen wieder völlig fit sein. Freut mich zu lesen.

    By Lukana

    AntwortenLöschen