Sonntag, 13. Januar 2013

Winterimpressionen

Eine Temperatur von -5 Grad, und dabei endlich strahlender Sonnenschein.
Was liegt da näher als ein schöner Waldspaziergang?

Jede Menge, wenn man meinen Mann fragt. 
Der hält von Laufen, sofern es nicht gezielt von A nach B bringt, nämlich so überhaupt gar nichts.
Das kommuniziert er auch sehr offen und deutlich, hauptsächlich über Mimik und Gestik.
Macht total Spaß, mit dem Spaziergangsmuffel spazieren zu gehen.

Ein paar schöne Bilder sind trotzdem zustande gekommen, obwohl auch die Madame bereits nach ner halben Stunde keine Lust mehr hatte und jammernd nach Hause wollte. 
Ein schnüffelnder Hund und Magenknurren waren einfach zu viel für das zarte Gemüt.

Endlich Sonne!
Das erste Mal in diesem Jahr, dass sie sich länger als eine halbe Stunde blicken lässt.




Der Große Hand in Hand mit der Kleinen.


Und ganz kurz, wirklich nur ganz kurz, hatten die Zwei sogar Spaß im Wald. Immerhin.



Kater Tom durfte natürlich auch nicht fehlen. Der ist immer dabei. Immer und überall. Was der pelzige Plüschgefährte schon alles erlebt hat würde wahrscheinlich ein ganzes Buch füllen.


Irgendwann gewann dann aber doch der Hunger die Oberhand, Madame chillte noch ein wenig am Baum und wollte dann nur noch nach Hause.


Immerhin ne gute Stunde haben wir im Wald verbracht.
Vielleicht muss ich meinen Mann schrittweise an diese Form der Bewegung gewöhnen. 
Ein Haus baut man ja auch nicht an einem Tag.

1 Kommentar:

  1. Schöööön.
    Ja, manchmal mus sman sich durchsetzen udn andere zu ihrem (wenn auch kurzen Glück *hihihi*) zwingen!
    Wunderschöne Bilder, ich mag auch mal wieder bisschen Sonne haben.. *jammer*
    Was für eine süße Maus, schön, das Papa-Tochte-Hand-in-Hand-Foto!
    Einfach nur süß.
    GLg und schönen abend noch
    MamaMia

    AntwortenLöschen