Montag, 14. Januar 2013

Noch mehr winterliche Impressionen

Das herrliche Wetter muss man nutzen!
Wer weiß, wie lange wir noch diesen eisigen Sonnenschein genießen können.
Der Niederrhein ist ja nicht unbedingt für gutes Wetter bekannt.

Somit zog es die üblichen Drei - meine Mama, meine Tochter und mich - heute in den Stadtwald eines benachbarten Ortes.
Immerhin bekamen wir über Nacht endlich wieder ein ganz, ganz, wirklich winzig kleines bißchen Schnee beschert. Besser als nichts.
Ich mag Schnee wirklich gerne, auch wenn die meisten meiner Verwandten, Bekannten und Kollegen um mich herum jedes Jahr aufs Neue beten, dass man ohne diese weiße "Pest" (ich nenne es eher "Segen") durch den Winter kommen möge.
Kann ich nicht nachvollziehen.


Nachdem wir unsere Runden gedreht und kurzen Halt auf dem Spielplatz gemacht hatten, von Vögelchen begleitet worden sind...


... und sich die Sonne langsam dem Horizont näherte...


 ... kehrten wir auf nen warmen Kakao und ein leckeres Stück Kuchen in einem Café ein.
Und dort brachte Johanna mich einmal mehr zum Staunen.

Anfangs sehr vorsichtig mit der Fingerspitze, später wie eine (fast) Große mit dem Löffel beschäftigte sie sich intensiv mit Omas Kakao.
Zum ersten Mal in ihrem Leben probierte sie diese herrliche, flüssige Schokolade.
Nach eigener Aussage schmeckte sie sogar richtig lecker.


Endlich sieht sie immer öfter aus, wie ein Kleinkind eben aussehen sollte: 
Das Gesicht vollgeschmiert mit irgendwelchen Leckereien.
Darauf haben wir viel zu lange warten müssen.
Und so ganz langsam - sehr, sehr langsam - nähern wir uns dieser Normalität an.

Heute jedenfalls hat die Madame wieder mal einen großen Schritt nach vorne gemacht.
Und die Mama freut sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen