Donnerstag, 24. Januar 2013

Für das Beste in Mann und Frau - Gillette Rasierer auf dem Prüfstand

Mein Mann und ich dürfen für for me unseren ersten Pärchentest durchführen.
Sehr süß.

Gillette Fusion ProGlide Silvertouch 
und 
Gillette Venus & Olaz.

Weiblicher, formschöner Nassrasierer für mich.
Männlicher, testosterongeladener  Nassrasierer für meinen Mann.


Männchen: Für eine sanfte Rasur sogar bei sensibler Haut - jetzt mit elegantem silbernen Griff, der optimal in der Hand liegt.

Weibchen: Rasiert gründlich dank 5-Klingen-Technologie und versorgt die Haut schon während der Rasur mit Olaz-Pflegestoffen.

Klingt ja erst mal ziemlich gut.

Mein Mann ist komplett begeistert.
Nun hat er diesen an sich schon echt guten Rasierer zusammen mit nem echt guten Rasierschaum von Eau Thermale Avène - erhielt er mit der letzten testosterongeladenen Glossybox - benutzt, und um das Ganze perfekt abzurunden, landete anschließend auch noch eine echt gute After Shave Lotion von Shiseido Zen for Men - ebenfalls aus der Glossybox - auf seiner Haut.


Folgende Aussage gab mein Männe in etwa (ich gebe aus dem Kopf wieder) zu Protokoll: 
Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und gleitet durch den Lubrastrip Pflegestreifen - enthält mineralische Öle und feuchtigkeitsspendende Polymere - mühe- und reizlos über die Haut, nicht zuletzt aber auch dank des hochwertigen Rasierschaums.
Perfektes, babypopohaftes Rasurergebnis.
(Ich kann es bezeugen!)
Die After Shave Lotion sorgt für abschließende Pflege und nen extrem guten Duft.
(Auch das kann ich bezeugen!)

Ich hingegen bin von meinem weiblichen Rasurwerkzeugpendant nicht ganz so überzeugt und begeistert.


Auf langer, gerader Strecke - die Beine - ist er unschlagbar. Ich hatte diesbezüglich wohl nie etwas Besseres in der Hand. Der bewegliche Kopf passt sich optimal an, dank der Rasiergelkissen mit Olaz-Inhaltsstoffen gleitet er kaum spürbar über die Haut und hinterlässt ein seidenzartes Gefühl wie eingecremt.


Aber für die Achseln (jedenfalls für meine Achseln) ist dieser Rasierer gänzlich ungeeignet, von einer eventuellen Intimrasur ganz zu schweigen.
In diesen sehr kurvigen Gebieten wird zu viel von der Pflege abgegeben, wodurch die Härchen verkleben und nicht mehr wirklich zu rasieren sind. Oder es ziept ganz ordentlich.

Erst dachte ich, es läge an mir, an zu wenig Geschick im Umgang mit diesem neumodischen Schnickschnack, aber nein! Ich bin mit dieser Beobachtung nicht alleine, wie ich hier und dort nachlesen konnte.

Für mich bedeutet das leider, dass dieser Rasierer nicht wirklich zu mir passt
Ich bin ein bequemer Mensch, ich brauche alles aus einer Hand beziehungsweise in dem Fall aus einer Klinge.
Sprich: Ich möchte einen Rasierer für alles benutzen können.

Somit werde ich bei meinem alten Schätzchen bleiben, auch wenn der Gillette Venus & Olaz an den Beinen wie gesagt unschlagbar ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen