Mittwoch, 30. Januar 2013

Blumengirlande fürs Blumenmädchen

Auch in Johannas Zimmer zieht langsam der Frühling ein.

So haben wir uns heute hingesetzt und eine bunte Blumengirlande gebastelt. 

Zumindest die erste halbe Stunde waren "wir" es, danach hatte die Madame keine Lust und Geduld mehr, und ich durfte das Kunstwerk alleine fertigstellen.
Aber seht selbst.

Ausgangslage: Unterschiedliche bunte Blümchen aus Filz, bunte Kordeln, Holzperlen, Knöpfe und Marienkäfer.


Nachdem ich die Filzblümchen mühsam mit Nagel und Co. durchbohrt hatte, haben wir die bunten Kordeln durchgefädelt und das Ganze so zu einer Girlande zusammengetüddelt. Zwischendrin hat Johanna fleißig und sehr konzentriert die bunten Perlen aufgefädelt.




Kurz bevor dieser Arbeitsschritt beendet war hatte die Madame die Lust verloren und mich einfach am Tisch sitzen lassen.
Während ich aus ihrem Zimmer niedlichen Kindergesang vernahm, fädelte ich weiter und vollendete die Girlande an sich.
Anschließend habe ich Kordeln mit aufgefädelten Perlen um die Blüten geknotet, hier und da noch einen Knopf und den ein oder anderen Marienkäfer aufgeklebt, und fertig ist die frühlingshafte Blumengirlande.


Nun ziert das gute Stück die Wand direkt neben dem gemeinsamen Foto von Johanna und ihrer kleinen Freundin Lena und erfreut die Madame und mich gleichermaßen.


Filzblumen und Holzperlen gab es sehr günstig bei Nanu-Nana.
Kordeln, Knöpfe und Marienkäfer habe ich nach wie vor aus dem Dawanda-Shop, den ich schon ein paar mal erwähnte.

Was haltet ihr von dem bunten Ergebnis?

Kommentare:

  1. Sehr schöner Blogg
    http://www.stretchlimousinen-regensburg.de

    AntwortenLöschen
  2. Hach, super schön!
    Im Heim wo die Mutter meines Freundes wohnt haben sie auch so tolle Girlanden gebastelt, da war ich schon "neidisch".
    Ich mag diese bunten Farben soooo gerne und werd jetzt endgültig auch mal damit anfangen, für den Frühling zu basteln.
    Und du genieß gleiche deine freien Stunden, wenn Johanna müde wird ;)

    AntwortenLöschen