Samstag, 8. Dezember 2012

Wintersonne

Wie ich es mir gestern vorgenommen habe, konnten wir heute einen wunderschönen, eisigen Nachmittag im Schnee verbringen. Wir hatten zwar Temperaturen deutlich unter null Grad, aber die Sonne verwöhnte uns mit ihrem Strahlen. Ein wunderschöner Wintertag.

Das Spielen im Schnee gestern im Kindergarten hat bei Johanna ganze therapeutische Arbeit geleistet. 
Heute waren keine Berührungsängste mehr zu sehen.



Nicht mal, als die Füße nicht mehr zu sehen waren, fühlte sie sich unwohl.
Ganz im Gegenteil, sie stapfte wackeren Schrittes durch den tiefen Schnee und hatte Spaß dabei.


Zunächst Hand in Hand mit Oma, später auch alleine.


Auf dem winterlichen Spielplatz war sie kaum zu bremsen und erst Recht nicht mehr zum Weitergehen zu bewegen.


Da sich die Sonne aber nicht aufhalten ließ, mussten wir irgendwann das Feld räumen.
Meine Füße dankten es mir ohnehin, an den Zehen - vielmehr Eisklumpen - machten sich schon erste Erfrierungserscheinungen in Form von Schmerzen bemerkbar.
Meine Stiefel sind ganz offensichtlich nicht schneetauglich.

Dennoch hatten wir einen ganz wunderbaren Wintersonnentag, und ich bin mehr als erleichtert, dass Johanna ihre Angst vor dem unbekannten Weiß abgelegt hat und die Jahreszeit nun genießen kann.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen