Montag, 10. Dezember 2012

Verstehe einer die netten, gelben Männchen!

Freitag habe ich mir zwei paar Schuhe bei dem Online-Versender bestellt, der die gesamte Frauenwelt in ekstatische Schreie verfallen lässt. In zwei getrennten Bestellungen, etwa eine halbe Stunde lag dazwischen.
Folglich bekomme ich zwei Pakete.
Anhand der mir übersandten Sendungsnummern konnte ich bequem verfolgen, dass mir diese heute zugestellt werden sollten.
Natürlich war ich nicht zu Hause.
Nun würde man erwarten, dass ich so eine nette, gelbe Paketkarte im Briefkasten finde, auf dem zwei (in Zahlen: 2) Pakete zur Abholung in der örtlichen Filiale vermerkt sind.
Aber nein! Genau ein (in Zahlen: 1) Paket ist vermerkt.
Leicht irritiert denke ich mir, möglicherweise ist doch nur ein Paket gekommen und das andere unterwegs verschütt gegangen. Wer weiß.
Ein Online-Check der zwei Sendungsnummern hingegen ergibt: 
1 Paket erfolglos zugestellt und somit in die Filiale zur Abholung verbracht. 
1 Paket erfolglos zugestellt, es wird ein zweiter Zustellversuch unternommen.

Hä?

Wie genau darf ich mir das nun vorstellen?
Das Paketauto fährt vor, der nette, gelbe Mann steigt aus und holt zwei Pakete für Frau K. aus dem Laderaum. Hat diese zwei Pakete auf dem Arm und klingelt. Keiner macht auf. 
Nun stellt er die Pakete ab, tippt in seinem kleinen, schwarzen Kästchen rum, stellt diese nette, gelbe Paketkarte für ein Paket aus und verteilt anschließend gerecht? Eins bleibt im Auto, eins darf/muss in die Filiale?
Soll sich ja niemand benachteiligt fühlen.

Mein Mann sofort: "Vielleicht will er dich wiedersehen."
Aber dann kann er ja beide Pakete erneut zustellen. Wieso muss ich mir nun eins holen gehen, und das andere wird mir morgen erneut gebracht?
Ich verstehe es nicht.

Vielleicht waren es zwei Fahrer, und der eine wußte nicht, was der andere tut? 
Ich schätze, es wird ein Mysterium bleiben.
Hauptsache, meine Schuhe bekomme ich noch. Auf die ein oder andere Art und Weise.
Vielleicht sollte ich das gelbe Männeken morgen auch mal so richtig ankreischen, dann bringt er immer alles gleich zur Filiale und es gibt keinerlei Verwirrung mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen