Samstag, 15. Dezember 2012

[Produkttest] Actimel zuckerfrei

Hier hatte ich berichtet, dass ich mit dem Lisa Freundeskreis das neue Actimel testen darf. Ohne Zuckerzusatz und Süßstoffe.


Ein reichhaltiges Paket (mit dem ich mich ja auch ganz schön abgeschleppt hatte) wurde uns geliefert, prall gefüllt mit einem unermeßlichen Vorrat an drei unterschiedlichen Actimelsorten. 
Classic, Mango-Maracuja und Multifrucht. 
Die Süße kommt nur durch den enthaltenen Milchzucker und den Zucker der verarbeiteten Früchte.

Das schmeckt man auch.
Eher säuerlich, aber bei weitem nicht unschmackhaft, kommt das neue Actimel daher. 
Dass Zuckerzusatz fehlt, ist deutlich erkennbar, aber uns schmeckt es gut. Sehr schön frisch und natürlich.
Mein Mann ist von allen drei Sorten begeistert, bei mir hingegen ist Classic durchgefallen, ich brauche Frucht.
Das ist aber auch beim "normalen" Actimel so. Mit "Classic" kann man mich jagen. 
(Parallelen zur Welt der Musik sind durchaus gewollt.)

Meiner Mutter hingegen schmeckt Actimel ohne Zuckerzusatz überhaupt nicht. Großzügig, wie ich bin, habe ich ihr von jeder Sorte einen Viererpack überlassen, davon darf ich bis auf das eine Fläschchen, das sie probiert hat, aber auch alles wiederhaben. Sie braucht zugesetzten Zucker in dem Zeug, dann trinkt sie es gerne.

Mein Fazit: Der zuckerverwöhnte Gaumen muss mit dieser eher säuerlichen, natürlichen Variante umgehen können. Ich kann mir gut vorstellen, dass das vielen nicht mundet, uns aber schmeckt es ganz gut.
Ob gut genug zum Nachkaufen bleibt abzuwarten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen