Freitag, 14. Dezember 2012

Irrungen und Wirrungen beim Schuhkauf

Bringen wir es direkt auf den Punkt: Ich habe Problemfüße.
Zu groß, zu breit, nicht ladylike.

Schon meine Kindheit durchwandelte ich auf großem Fuße, bereits in der Pubertät hatte ich die kritische Größe 42 erreicht.
Diesen Spruch vom großen Fuße habe ich übrigens oft gehört. Eigentlich jeder Verwandte, den ich nicht täglich gesehen habe, zog regelmäßig staunend die Augenbrauen hoch und raunte in den Raum: "Lebt auf großem Fuße, die Madame."
Damals war man noch stolz darauf, fand es total cool.

Zeiten ändern sich.

Als wären meine Füße nicht schon groß genug gewesen legten sie während der Schwangerschaft um eine weitere Größe zu. 43! Quel malheur!
Apropos Schwangerschaft: Wer hat sich das eigentlich ausgedacht? Diese ganzen Veränderungen. Alle sagen, es seien die Hormone. Immer die Hormone. Ich glaube, da erlaubt sich einfach irgendjemand einen ganz üblen Scherz mit vielen schwangeren Frauen, allen voran natürlich ich selber.
Die Haare werden dünner, die Füße wachsen ins Unermessliche, dem Schlafmangel sind wagenradgroße Augenränder geschuldet, von der schwächelnden Blase fange ich gar nicht erst an. Und was es da nicht noch alles an Veränderungen an und in meinem Körper gegeben hat, die definitiv in die falsche Richtung gegangen sind.
Das Weiblichste der Welt, das Austragen eines Kindes, verwandelt viele Frauen, ich mit wehenden Fahnen allen voran, immer mehr in ein Mannsweib.
Haltet den Prozess an, ich will aussteigen!

Zurück zu den Füßen.
Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass sie groß sind, sie sind auch noch nicht schmal, sondern - vorsichtig ausgedrückt - ganz schön breit.
Folglich ist Schuhkauf ein Graus für mich, und ich war total erleichtert, als ich tatsächlich zwei annehmbare Paar Schuhe erstanden hatte. 

Als wir nun den wunderbaren Tag im Schnee verbracht haben, habe ich mit Schrecken festgestellt, dass mir in meinen kaum gefütterten Stiefeln die Zehen abfrieren. Unübertrieben. 
Ich brauche Fellstiefel, Snowboots, aber bitte nett anzusehen, Damen-Snowboots. Jeglicher Vorschlag, doch einfach mal Herrenschuhe zu probieren, wird kategorisch ignoriert. So tief bin ich dann doch noch nicht gesunken.

Die gängigen Läden kann man mit derartigen Füßen eigentlich vergessen, also schaute ich - clever wie ich bin - im Internet. Großer Versender, Paketboten ankreischende Werbefrauen, ihr wisst, von wem ich rede.
Ich wurde tatsächlich fündig. Schöne, winterliche Fellstiefelchen, verschiedene Farben, bis Größe 45. Damenstiefelchen wohlgemerkt.

Um es abzukürzen: Von dem großen Versender bekam ich mittlerweile insgesamt vier  Paar Stiefelchen geliefert, keines in der Größe, die ich bestellt hatte, sondern alle deutlich kleiner. Da kann wohl jemand nicht lesen oder sie haben generell ein Problem bei der Umrechnung der amerikanischen Größen in die EU-Größen. Zwischenzeitlich hatte ich über Google einen weiteren Versender dieser Schuhe gefunden, einen, der mir bis dato absolut unbekannt war. Dort waren die Stiefelchen allerdings nur bis Gr. 42 vorhanden, habe ich einfach mal bestellt, ab und zu passt diese Größe noch.
Die haben mir allerdings - warum auch immer - Größe 43 gesendet, obwohl sie die laut deren Angaben überhaupt nicht im Programm haben.

Was geht denn da durcheinander bei den Schuhfuzzis?
Vorweihnachtliches Chaos oder generelle Probleme?
Man weiß es nicht.
Nicht, dass ich mich darüber nun großartig beschweren würde, der 43er passt nämlich fast optimal, ich wundere mich nur ein wenig.

Und damit ihr wisst, wovon ich überhaupt die ganze Zeit rede, hier noch ein Bild der guten Stücke:



1 Kommentar:

  1. Oh ja das mit dem winterstiefeln kenne ich auch und sry das ich jetzt noch einen Kommentar schreibe ich habe durch zu Fall deinen Blog gefunden und da ich auch Probleme mit dem Essen und bestimmten neuen Reizen, Eindrücken und Co habe seitdem ich klein bin lese ich ihn einmal von Anfang an durch. Naja jetzt zu den Schuhen ich habe Schuhgröße 44 und nehme im winter meist nur noch Herrenschuhe, im Sommer hat Deichmann ab und zu welche aber sonst sieht es echt mager aus. Lg Lara

    AntwortenLöschen