Samstag, 15. Dezember 2012

In der Weihnachtsbäckerei

Nachdem Johanna und ich unseren Wocheneinkauf erledigt hatten, sind wir endlich dazu gekommen, ein paar Weihnachtsplätzchen zu backen.

Wir haben einen ganz einfachen Ausstechteig gemacht:

500g Mehl
250g Zucker
250g (weiche) Butter
1 Päckchen Vanillezucker
2TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
Aroma nach Belieben

Alles schön vermengen, im besten Fall anschließend eine Stunde kühlstellen, man kann aber auch sofort weiterarbeiten.

Johanna hatte dabei wahnsinnig viel Spaß, vor allem mit dem Teig.

Es wurde geknetet.



Es wurde gerollt und das Mehl stob durch die Gegend.


Und am Ende wurde alles ganz nach Johannas Wünschen schlicht mit Zuckerstreuseln und Schokoplättchen (hält dank aufgestrichenen Eigelbs) dekoriert.



Nun können die restlichen Adventssonntage und Weihnachten kommen.
Allerdings bezweifele ich, dass von den Plätzchen (vier Backbleche voll) tatsächlich noch etwas an Heiligabend übrig ist.

1 Kommentar:

  1. Willkommen im club !!
    Hab heut exakt den gleichen Teig niedergemetzelt u. bis Heilig Abend ist wahr-
    scheinlich auch nix mehr da....

    Dein Schuhproblem kenn ich nur allzugut hab nämlich auch 42/43 u. krieg auch jedesmal die Pimpernellen wenn ich Schuhe kaufen muss, wobei ich find Winterstiefel kriegste eher noch als nen halbwegs weiblichen modernen Sommerschuh aber vor 20 Jahren warste da auf vollkommen verlorenem Posten da gabs nämlich in 42 nur "Altweiberlatschen".....
    lg Brigitte

    AntwortenLöschen