Sonntag, 18. November 2012

Pingpong

Seit August geht Johanna nun in den Kindergarten.

Von dort hat sie ein tolles, neues Spiel mitgebracht, welches wir seitdem ausgiebig, wenngleich nicht besonders begeistert, spielen: Bakterien- und Viren-Pingpong.

Die Partie eröffnet hat die Madame mit einer deftigen Erkältung, die ich nicht in der Lage war zu retournieren. Vielmehr habe ich sie gänzlich in mich aufgesogen und aufs Allerfeinste ausgelebt. 
Nach ein paar Tagen war ich mit der Geschichte durch, jedoch nicht, ohne den Ball zurückgespielt zu haben an Johanna.

Die Erkältung ging ein paar mal zwischen uns hin und her, sehr ausgeglichenes Spiel würde man im Fachjargon wohl sagen.
Dann gelang es der Madame endlich, einen draufzusetzen: Sie kam mit einer ordentlichen Bindehautentzündung aus dem Kindergarten nach Hause. 
Zwischenzeitlich hatte es mich auch mal ein, zwei Tage mit Fieber flachgelegt.
Die Augen waren nach ner Woche ungefähr wieder in Ordnung, dafür waren Husten und Rotznase zurück. Ich glaube jedoch sowieso, dass die zwei Gesellen nie ganz weg waren, sie hatten nur ne kurze Auszeit genommen.

Im Moment rennen wir nun beide mit Husten und Rotznase im Gepäck über den Platz. Gleichstand sozusagen. 
Allerdings mit leichtem Vorteil für mich: Ich habe den gestrigen Tag mal wieder mit knapp 39°C Fieber im Bett verbracht, zumindest einen großen Teil des Tages.

Ich hoffe, die Partie ist bald beendet, so langsam wird das Spielchen nämlich ein wenig langweilig.

1 Kommentar:

  1. Ohjeeeee.. gute Besserung :)... das gleiche Spiel hier auch, nur liegts nicht an der Kita :D sondern viel mehr an der Jahreszeit :)...

    hab dich bei brigitte gefunden, und bleib gleich mal hier :) .. darfst auch bei uns mal vorbeischauen ..bei dem etws "anderem-Jungen" :)

    LG Nike

    AntwortenLöschen